Osteochondrose der Brustregion

Osteochondrose der Brustwirbelsäule manifestiert sich nicht so häufig wie Osteochondrose in anderen Teilen, ist aber genauso jung wie der Rest der Krankheit. Bereits heute wird es bei 20-jährigen jungen Menschen diagnostiziert, was sowohl mit dem Lebensstil als auch mit der Ernährung zusammenhängt.

Thoraxosteochondrose

Osteochondrose in der Brust - was ist das?

Thoraxosteochondrose ist ein degenerativer Prozess, der in der Wirbelsäule zwischen Wirbel 8 und 19 auftritt. Diese Wirbel bilden die Brustwirbelsäule. Und zwischen ihnen treten Veränderungen in den Bandscheiben auf, wenn diese Art von Osteochondrose auftritt. Aufgrund der Tatsache, dass dieser Teil des Rückens einer Person nicht so beweglich ist wie der Rest, manifestieren sich die auftretenden Veränderungen erst, wenn es zu spät ist und die Krankheit in eine fortgeschrittene Phase übergeht, in der die Behandlung sehr problematisch wird.

Daher ist es so wichtig, dass bei den ersten Symptomen der Krankheit besondere Aufmerksamkeit auf sie gerichtet wird und Maßnahmen ergriffen werden, um die Entwicklung der Krankheit zu verhindern.

Symptome

Es sei daran erinnert, dass sich die Anfangsstadien der Thoraxosteochondrose in keiner Weise manifestieren. Deshalb ist diese Art von Krankheit gefährlich. Daher ist es sehr wichtig, dass sofort beim Auftreten der ersten Anzeichen oder bei einem Hinweis darauf ein Appell an einen Arzt erfolgt und alle erforderlichen Tests und Untersuchungen durchgeführt werden.

Osteochondrose äußert sich in folgenden Symptomen:

  • Kurzatmigkeit.
  • Engegefühl in der gesamten Brust.
  • Das Biegen wird immer schwieriger. Darüber hinaus schreitet dieser Zustand voran.
  • Gefühl des Einfrierens der Gliedmaßen. Dies ist auf eine Abnahme der Durchblutung in ihnen zurückzuführen.
  • Brustschmerzen.
  • In den Beinen und Füßen kann ein brennendes Gefühl auftreten.
  • Keratinbeschichtungen (Nägel und Haare) werden spröde.
  • Es wird von einer Brustchondrose begleitet, deren Symptome denen der Osteochondrose ähnlich sind.
  • Der Magen-Darm-Trakt beginnt zeitweise zu arbeiten.
  • Brennen in der Brust.
  • Brennen im Magen.
  • Pektalgie - Schmerzen in der Vorderseite der Brust.
  • Bei Männern nimmt die Wirksamkeit ab. Das Urogenitalsystem beginnt zu versagen.
  • Die Person ist krank. Darüber hinaus schreitet dieser Zustand ebenfalls voran.
  • Kopfschmerzen unterschiedlicher Schwere, einschließlich Migräne.
  • Brustneuralgien, insbesondere solche in den Rippen.
  • Auf der linken Körperseite können ähnliche Schmerzen auftreten wie bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
  • Schmerzen können Leber und Gallenblase betreffen.
  • Rücken und Brust sind oft reflexiv.
  • Das Auftreten von Herpes Zoster (Gürtelrose).
  • Zu den Anzeichen einer Brustosteochondrose bei Frauen gehören Schmerzen in den Brustdrüsen.
  • Beschwerden im Hals und Schluckbeschwerden. Ein Husten kann auftreten, ähnlich wie bei einem gereizten Kehlkopf.

Das Auftreten mehrerer dieser Symptome einer Osteochondrose der Brustwirbelsäule erfordert eine sofortige und vollständige Untersuchung, um die Diagnose zu klären.

Dorsago und Dorsalgie

Akute Rückenschmerzen

Am häufigsten manifestieren sich Symptome und Empfindungen in einer Osteochondrose der Brust, bei der der Patient Schmerzen verspürt, die sich in Dauer und Stärke unterscheiden. Alle Schmerzsymptome werden in zwei Gruppen eingeteilt:

Dorsago - kurzfristiger akuter Schmerz. Sie entstehen, wenn eine Person eine monotone Belastung ausübt, dh die Muskeln sich über einen langen Zeitraum in einer Position befinden. Die Muskeln sind überlastet, es gibt einen scharfen Schmerz (Neuralgie), der darüber hinaus mit Atembeschwerden einhergehen kann. Dorsago ist bei Frauen häufiger als bei Männern.

Dorsalgie - Langzeitschmerzen. Sie werden ausgeprägter, wenn eine Person einatmet. Das Unbehagen ist zunächst schwach und verstärkt sich allmählich. Nach 4 Wochen werden sie ausgeprägter und scharfer. Die Art des Schmerzes kann Ziehen, Schneiden, Stechen oder etwas anderes sein.

Schmerzen bei Osteochondrose der Brustwirbelsäule sind in der Brust, den Schulterblättern, den Rippen, den Schlüsselbeinen und den Seiten in den Rippen lokalisiert.

Was passiert zu Beginn der Krankheit

?

Das Anfangsstadium der Krankheit manifestiert sich nicht oder nur sehr schwach mit unbedeutenden Anzeichen. Sie sollten besonders auf folgende Symptome achten:

  • Ich fühlte Steifheit in meinen Bewegungen.
  • Verringerter Bewegungsbereich.
  • Es gibt Anzeichen von Unbehagen beim Biegen, Drehen, Biegen oder Biegen.
  • Schmerzen im Bereich zwischen den Schulterblättern in der Brust.

Dies sind sichere Anzeichen einer Osteochondrose der Brustwirbelsäule. Wenn Sie diese überspringen, wird die Krankheit auf das nächste, schwerere Stadium übertragen.

Brustschmerzen

Brustschmerzen

Das Hauptsymptom, das alle Stadien der Krankheit begleitet, sind Schmerzen. Es kann am ganzen Körper bis zum Taillenbereich lokalisiert werden. Am häufigsten betrifft der Schmerz also:

  • Ein Teil des Rückens zwischen den Schulterblättern.
  • Das Schlüsselbein und die Bereiche darunter.
  • Rippen und Körperteile darunter.
  • Herzbereich.
  • Bauchspeicheldrüsenbereich.

Aufgrund der Tatsache, dass Schmerzen lebenswichtige Organe wie das Herz betreffen, wird die Osteochondrose des Brustraums mit anderen Krankheiten verwechselt und die Behandlung wird nicht korrekt verschrieben.

Die Brustwirbelsäule besteht aus 11 Wirbeln. Und jeder von ihnen verursacht mit Schäden und degenerativen Prozessen eine bestimmte Art von Schmerz oder negative Veränderungen in verschiedenen Organen. Um Schmerzen im Brustbein mit Osteochondrose von Herzproblemen zu unterscheiden, sollte verstanden werden, wie sich die Schmerzempfindungen in zwei Fällen unterscheiden. Wenn chronische Krankheiten auftreten, sollte sich eine Person darüber hinaus bewusst sein, dass sie durch degenerative Prozesse in der Wirbelsäule verursacht werden können.

Kategorien

Herzprobleme

Thorakalgie

(Schmerzen in der Brustwirbelsäule)

Art des Schmerzes

Der Schmerz liegt in der Natur eines Angriffs mit der Niederlage der Brustregion, kann aber sowohl schmerzhaft als auch drückend sein.

Hexenschussgefühl, brennender, schmerzender Schmerz.

Der Ort, an dem Schmerzen auftreten

Schmerzen sind auf dem Rücken zu spüren, Brustschmerzen sind lokalisiert.

Aber er kann in alle Richtungen geben, sowohl zur Schulter als auch unter den Rippen.

Der Schmerz ist oft entweder punktförmig oder Gürtelrose. In jedem Fall ist es jedoch genau auf der Ebene lokalisiert, auf der der Wirbel im Brustbereich betroffen ist. Verursacht Schmerzen am Schlüsselbein, am Schulterblatt und am Rücken. Bei Frauen ist es wahrscheinlicher, dass sie sich im Brustbereich unwohl fühlen.

Dauer

Tritt spontan auf und dauert kurze Zeit bis zu 15 bis 20 Minuten. Wenn es sich jedoch um einen Herzinfarkt handelt, kann ein längerer Zeitraum auftreten.

Es kann mehrere Momente dauern oder im Gegenteil einen monotonen langen Charakter haben, der für eine Person sehr anstrengend ist.

Gründe für die Verschärfung des Zustands

Stresssituationen, erhöhte Belastung des Herzens bei körperlicher Aktivität. Längere horizontale Position.

Unbequeme Position, scharfe Kurven, Biegungen, Biegungen, Abtasten der Rippen oder der Bereiche, in denen Schmerzen zu spüren sind.

Wenn Ihr Herz schmerzt, sollten Sie die entsprechenden Medikamente einnehmen und prüfen, ob die Symptome verschwinden, um festzustellen, ob es sich um ein Herz-Kreislauf-Problem handelt. Wenn nicht, sind dies höchstwahrscheinlich Anzeichen einer Osteochondrose.

Verengung in der Brust

Dieses Gefühl ähnelt dem Gefühl, wenn es unmöglich ist, so viel Luft zu nehmen, wie Sie möchten. Die sogenannte unvollständige Inhalation tritt auf. Das Gefühl des Quetschens in der Brust kann von Schmerzen in diesem Bereich begleitet sein. Kurzatmigkeit tritt bei Osteochondrose auf.

Eine solche Kompression in der Brust kann bei anderen Krankheiten auftreten, beispielsweise bei Lungenentzündung oder Herzerkrankungen. Und um zu verstehen, warum es zu einem Quetschen kam, lohnt es sich, die Anzahl der Herzschläge pro Minute zu messen. Wenn es 100 oder mehr sind, ist es höchstwahrscheinlich, dass es sich um Lungen- oder Herzerkrankungen handelt. Wenn es jedoch weniger als 100 Schlaganfälle gibt, können wir mit fast vollständiger Sicherheit sagen, dass die Ursache für ein unvollständiges Seufzen eine Osteochondrose des Brustraums ist.

Andere Symptome

Während sich die thorakale Osteochondrose entwickelt, sind zusätzliche Anzeichen und Symptome der Krankheit mit Schmerzsyndromen verbunden, wie zum Beispiel:

  • Kribbeln in den oberen und unteren Extremitäten - ein Gefühl von Gänsehaut auf der Haut.
  • Dann tritt Taubheit auf. Es kann in einem Glied oder in allen gleichzeitig auftreten.
  • Übermäßiges Schwitzen tritt auf und ist unabhängig von den äußeren Bedingungen situativ.
  • Schneller Herzschlag.
  • Kalter Schweiß kann auf der Stirn und sogar am Körper auftreten. Dieser Zustand ähnelt einer Panikattacke.

Wenn sich diese Symptomatik zum ersten Mal manifestiert, sollten Sie auf jeden Fall eine ruhige und entspannte Haltung einnehmen, Nitroglycerin trinken und einen Arzt rufen. Da dies Symptome eines Herzinfarkts sein können, insbesondere wenn all dies durch Schmerzen in der Brust ergänzt wird. Es lohnt sich, sich selbst zuzuhören. Wenn sich der Zustand nach der Einnahme von Nitroglycerin verbessert hat, ist es wahrscheinlicher, dass Herzprobleme auftreten, und wenn nicht, handelt es sich höchstwahrscheinlich um Symptome, die mit einer Osteochondrose der Brust einhergehen.

Darüber hinaus können Symptome wie:

  • Störungen des Verdauungsprozesses - es kann sich um unregelmäßigen Stuhlgang handeln, der sowohl von Verstopfung als auch von Durchfall begleitet wird.
  • Schmerzen mit unbekannter Ätiologie treten häufig im Bauchraum auf.
  • Blähungen und erhöhte Blähungen können ebenfalls auftreten.
  • Verschlimmerung der Gastritis.
  • Übelkeit tritt auf und es kann sogar Erbrechen auftreten. All dies kann mit Appetitlosigkeit einhergehen.

Zusätzlich zu all dem oben genannten gehören zu den Symptomen der thorakalen Osteochondrose bei Männern Störungen des Urogenitalsystems, die sich am deutlichsten in einer Abnahme der Wirksamkeit äußern.

Zu den Besonderheiten der Symptome der Brustosteochondrose bei Frauen gehören Schmerzen bei Brustpathologien. Wenn Schmerzen in den Brustdrüsen eine Frau quälen, müssen Sie einen Mammologen aufsuchen, um Erkrankungen der Brustdrüsen auszuschließen und eine Osteochondrose der Brust zu bestätigen.

Das Auftreten von Schmerzen und das Auftreten verschiedener Krankheiten im Falle einer Schädigung verschiedener Wirbel im Brustbereich wird wie folgt ausgedrückt.

Brustwirbelzahl

Begleitschmerz

1 Brustwirbel

Wenn der erste Brustwirbel beschädigt ist oder degenerative Veränderungen auftreten, tritt gleichzeitig eine Taubheit der oberen Gliedmaßen von einem und zwei auf.

Der Schmerz erstreckt sich auf Schultern und Unterarme. Kann den Händen gegeben werden.

Die Muskeln im Hinterkopf werden angespannt.

Zweiter

Es kann zu Panikattacken kommen, eine Person wird von einem Gefühl der Angst begleitet. Herzfrequenz schlägt.

Dritter

Der Schmerz kann sich auf verschiedene Teile der Brust ausbreiten. Oft tritt ein Husten mit Brustosteochondrose, Bronchitis, asthmatischem Zustand und anderen Erkrankungen der Atemwege auf.

Viertens

Die Arbeit der Gallenblase und der Gallenwege ist gestört. Dyskinesien und Gallensteine ​​können auftreten. Es wird auch Schmerzen auf der rechten Seite in Schulter und Kopf geben.

Fünfter

Probleme bei der Arbeit mit der Leber, Unzulänglichkeit der Hämatopoese und Durchblutung. Hypotonische Zustände und das damit verbundene Gefühl chronischer Müdigkeit. Arthritis.

Sechster

Störungen im Verdauungstrakt. Oft gehen Probleme mit dem sechsten Brustwirbel mit Sodbrennen und Diabetes mellitus einher.

Siebte

Magen-Darm-Probleme - Zwölffingerdarmgeschwür, Sodbrennen, Säuregehalt, Schluckauf, Übelkeit. Allgemeine Schwäche des Körpers.

Achte

Die Milz leidet. Das körpereigene Immunsystem ist gestört, was sich in einer Immunschwäche äußert.

Neunte

Allergische Manifestationen.

Zehntel

Verletzung des Wasser-Salz-Gleichgewichts und damit verbundene Nierenfunktionsstörungen. Arterien werden hart, was ihre Elastizität drastisch verringert.

Elfter

Eine Vielzahl von Hautproblemen, die von Trockenheit bis zu Psoriasis reichen.

Welche anderen Schmerzsyndrome gibt es bei Thoraxosteochondrose

?

Es ist wichtig zu wissen, dass der Schmerz der Begleiter ist, der immer mit Osteochondrose einhergeht. Es kann sich entweder sehr schwach manifestieren oder eine Person in einen Zustand führen, in dem sie ständigem Stress ausgesetzt ist, da der Schmerz so stark ist, dass sie nicht einmal eine bequeme Position einnehmen kann.

Wenn man allgemein über Schmerzen spricht, sollte man bedenken, dass sie unterteilt werden müssen in:

  1. Lokal (lokal).
  2. Remote.

Lokale Schmerzen treten direkt im Bereich der Wirbelsäule auf, wo degenerative Veränderungen aufgetreten sind. Wenn eine Person über eine Osteochondrose in der Brust besorgt ist, werden die Schmerzen im Rücken und im Nacken lokalisiert. Die Amplitude möglicher Bewegungen nimmt ab, es tritt Steifheit auf. All dies wird entweder von kurzfristigen schmerzhaften Empfindungen begleitet oder sie sind dauerhaft.

Bei entfernten Schmerzen werden Bereiche des Bauches, der Region des Herzens, der Arme und sogar der Beine erfasst. Es kann zu Quetschgefühlen, Brennen und Kribbeln kommen. Es ist sehr wichtig, dass entfernte Schmerzen genau diagnostiziert werden, um ihr Auftreten nicht mit anderen Krankheiten zu verwechseln.

Die Neuralgie der thorakalen Osteochondrose ist durch eine solche Schmerzlokalisation gekennzeichnet, dass der Patient sogar schwer atmen kann. Interkostale Neuralgie tritt am häufigsten genau wegen Osteochondrose in den Brustwirbeln auf. Es ist jedoch zu beachten, dass es keine umgekehrte Beziehung gibt. Das heißt, Neuralgie führt nicht zu Osteochondrose. Neuralgie kann jedoch durch eine gebrochene Rippe oder andere Arten von Verletzungen ausgelöst werden. Um zu verstehen, dass Neuralgie dennoch genau aufgrund von Osteochondrose auftrat, lohnt es sich zu verstehen, wie unterschiedlich die Empfindungen bei diesen Veränderungen im Körper sind.

Die Hauptzeichen von Neuralgie und Osteochondrose

Neuralgie

Osteochondrose

Art der Schmerzempfindung

Der Schmerz ist scharf und durchdringend. Es sieht aus wie ein Schwanz.

Schmerz, eher Schmerz mit einem brennenden Gefühl.

Schmerzorte

Entlang der Seiten des Körpers, an denen sich die Rippen befinden. Im Bereich und zwischen den Schulterblättern, im Rücken und in den Achselhöhlen.

Zeitpunkt des Einsetzens der Beschwerden

Das schmerzhafte Gefühl nimmt mit einem Seufzer oder beim Drehen zu. Schmerzen bei Brustosteochondrose treten nach längerer Belastung des Körpers, dh gegen Ende des Tages, auf. In der Regel lässt es nach der Ruhe nach oder nimmt ab, egal ob tagsüber oder nachts.

Gründe

Was sind die Ursachen für Osteochondrose

Eine degenerative Bandscheibenerkrankung des Thorax tritt aus einer Reihe der folgenden Gründe auf:

  • Erbfaktor.
  • Übermäßige und übermäßige körperliche Aktivität.
  • Gewichte aus der falschen Position heben.
  • Körperliche Inaktivität, die einer Person eine ausreichende Durchblutung in allen Geweben entzieht.
  • Haltungsfehler (Krümmung der Wirbelsäule, wie z. B. Thoraxskoliose).
  • Verletzung, Verletzung oder Blutergüsse der Brust der Wirbelsäule.
  • Unbequeme Schuhe, insbesondere solche, die zu einer abnormalen Position der Wirbelsäule führen - High Heels.
  • Schlechte Gewohnheiten.
  • Häufige Stresssituationen.
  • Erschöpfende körperliche Arbeit.
  • Störungen in der Blutversorgung des Rückenmarks.
  • Degenerativ-dystrophische Veränderungen der Knochenstrukturen der Wirbelsäule.
  • Veränderungen im Knorpelgewebe der Wirbelsäule.
  • Unterkühlung.
  • Alle Veränderungen der Bandscheiben, einschließlich Wirbelhernien.

Die Schwangerschaftsperiode bei einer Frau kann die Bildung einer Brustosteochondrose beeinflussen. Dies liegt an der Tatsache, dass die Belastung der Wirbelsäule zusammen mit den Ressourcenkosten zunimmt. Infolgedessen mangelt es an Mikro- und Makroelementen sowie an Vitaminen.

Übergewicht. Darüber hinaus reicht es aus, mehr als 10% der normalen Masse zu haben, um die Belastung der gesamten Wirbelsäule zu erhöhen

Störungen der neuromuskulären Abwertung. Dies geschieht, wenn der Muskel die Stoßbelastungen, die den Körper beeinträchtigen können, nicht vollständig kompensiert. Infolgedessen fällt ein intensiver "Schlag" auf das menschliche Skelett, nämlich die Wirbelsäule. Ausgehend davon tritt sein Schaden auf.

Osteochondrose kann nur unter dem Einfluss mehrerer Faktoren auftreten, wie im Prinzip jede Krankheit. Daher sollte beseitigt werden, was aus der Liste der Gründe ausgeschlossen werden kann. Zum Beispiel schlechte Gewohnheiten, körperliche Inaktivität oder Gewichtheben. Übernehmen Sie die Kontrolle über Stresssituationen.

Zeichen im subakuten Stadium

Das subakute Stadium tritt auf, wenn das akute Stadium vorbei ist. Während dieser Zeit hat die Person keine Atembeschwerden mehr. Es gibt keine ausgeprägten Schmerzempfindungen, die Symptome werden abgenutzter. Eine Person schläft leichter ein, da es für sie einfacher ist, im Schlaf eine bequeme Position einzunehmen.

Um zu verhindern, dass sich das subakute Stadium wieder in das akute verwandelt, sollten Sie Folgendes vermeiden:

  • Gewichtheben.
  • Falsche Steigungen.
  • Nehmen Sie keine statischen Langzeitpositionen ein, insbesondere wenn diese für die Wirbelsäule unnatürlich sind. Dies schließt die Sitzposition ein.
  • Unterkühlung.

Normalerweise dauert das subakute Stadium etwa 2 Wochen. Wenn das Regime und die Empfehlungen des Arztes nicht verletzt wurden, tritt meistens eine Remission auf, bei der alle Symptome zunichte gemacht werden. Ferner besteht die Aufgabe des Patienten darin, eine Verschlimmerung der Osteochondrose der Brustwirbelsäule durch Behandlung zu verhindern, beispielsweise durch Bewegungstherapie, Volksheilmittel, Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils, einschließlich einer ausgewogenen Ernährung.

Wenn jedoch während des Zeitraums des subakuten Stadiums die folgenden Empfindungen auftreten, sollte ihnen die größte Aufmerksamkeit gewidmet werden:

  • Wiederaufnahme der Steifheit und Unfähigkeit, die Arme zu heben, auch wenn dies nicht mit Schmerzen einhergeht.
  • Erhöhte Schmerzen, wenn sie nicht vollständig verschwunden sind oder über einen längeren Zeitraum schmerzhafte Anfälle.
  • Schwindel und Übelkeit.

Sobald dies geschehen ist, ist es möglich, dass sich das subakute Stadium wieder in ein akutes verwandelt. Sie sollten einen Arzt konsultieren und das volle Gefühl beschreiben.

Grad

Nachdem die manifestierten Symptome die Person alarmiert und einen Arzt konsultiert haben, wird eine umfassende Untersuchung verordnet. Wenn sich eine Osteochondrose der Brustregion bestätigt, bestimmt der Arzt den Grad der Erkrankung.

Erster Grad

Grad 1 Osteochondrose der Brustwirbelsäule ist durch das Einsetzen von Veränderungen in der Bandscheibe gekennzeichnet. Infolgedessen können bereits in diesem Stadium Vorsprünge auftreten und die Bandscheibe ragt in den Wirbelkanal hinein. Zu diesem Zeitpunkt gibt es jedoch keinen Bruch des Annulus Fibrosus. Beim ersten Grad der Erkrankung treten keine Schmerzsyndrome auf.

Zweiter Grad

Im zweiten Stadium treten unangenehme Zustände in der Wirbelsäule auf. Schmerzen, Schwindel und Übelkeit können offensichtlich sein. Im zweiten Stadium ragen die Bandscheiben so intensiv in den Wirbelkanal hinein, dass sie zum Bruch des Annulus Fibrosus führen, was zur Bildung von Zwischenwirbelhernien führt

Dritter Grad

Das Stadium der aktiven Manifestation von Zwischenwirbelhernien mit allen sich daraus ergebenden Folgen wie Schmerzen und eingeschränkter Mobilität.

Vierter Grad

Die Elastizität der Bandscheiben geht vollständig verloren. Neben ausgeprägten Hernien kommt es auch zur Zerstörung der Knochenstrukturen der Wirbel. Knochenwachstum erscheint - Osteophyten.

Diagnose

Viele, die zum ersten Mal auf die Anzeichen dieser Krankheit gestoßen sind, sind besorgt über die Frage, wie Osteochondrose im Brustbereich bestimmt werden kann.

Die Krankheit ist heimtückisch, da sie sich möglicherweise über einen längeren Zeitraum nicht manifestiert oder sich als andere Krankheit tarnt. Wenn ein Patient einen Arzt sucht, wird in diesem Zusammenhang bereits ein progressives fortgeschrittenes Stadium der Osteochondrose diagnostiziert.

Daher ist es wichtig, sobald der erste Verdacht auf die ersten Symptome der Krankheit auftritt, sofort einen Arzt zu konsultieren und eine umfassende Untersuchung durchzuführen, um eine umfassende Diagnose genau zu diagnostizieren, das Stadium zu bestimmen und eine umfassende Behandlung korrekt zu verschreiben. Selbst wenn der Arzt nur eine medikamentöse Behandlung verschreibt, ist es notwendig, nach Bewegungstherapie, Physiotherapie und anderen therapeutischen Maßnahmen zu fragen.

Bei der Diagnose kann ein Neurologe:

  • Stellen Sie anhand der vom Patienten beschriebenen Symptome eine Erstdiagnose.
  • Während der Untersuchung tastet der Arzt die Bereiche ab, auf die der Patient zeigt, und untersucht, wie stark die Schmerzen sind.
  • Bestimmte Funktionstests helfen dem Arzt zu beurteilen, wie gut Reflexe und Empfindlichkeit sind.
  • Röntgen, CT, MRT können verschrieben werden.
  • Ein EKG kann von einem Neurologen verschrieben werden, um Unterbrechungen der Herzarbeit zu vermeiden.

Nach einer umfassenden Untersuchung verschreibt der Arzt nach Bestätigung der Osteochondrose eine Behandlung, die die Symptome lindern, die Entwicklung der Krankheit stoppen und, wenn möglich, die Funktionalität des Körpers wiederherstellen soll.

Remission

Im akuten Stadium der Krankheit können folgende Symptome auftreten:

  • Husten mit Osteochondrose der Brustwirbelsäule.
  • Verschiedene Symptome von Brustneuralgie.
  • Schmerzsyndrom, das an verschiedenen Stellen im Oberkörper auftreten kann.
  • Beschwerden und Beschwerden im Brustbereich und direkt in der Mitte zwischen den Schulterblättern.
  • Die Temperatur kann mit Osteochondrose der Brustwirbelsäule in vernachlässigter Form ansteigen.

Wenn die richtige Behandlung durchgeführt und die Symptome beseitigt wurden, beginnt das Stadium der Remission. Während dieser Zeit ist es wichtig, ein Wiederauftreten aller oben genannten Symptome zu verhindern.

Sobald sich der Zustand normalisiert hat, ist es notwendig, praktikable Übungen der Bewegungstherapie durchzuführen. Wenn der Grad der Krankheit dies nicht zulässt, sollten Sie zumindest intensive Spaziergänge machen.

Komplikationen

Die Krankheit tritt selten auf, hat jedoch sehr schwerwiegende Folgen bei unsachgemäßer Behandlung, falscher Diagnose oder Unaufmerksamkeit für die eigene Gesundheit. Daher muss der Arzt die gesamte Krankengeschichte sorgfältig überwachen und eine Anrufkarte erstellen, insbesondere wenn die Osteochondrose des Brustkorbs nicht gestoppt werden kann und schwerer wird.

Manchmal verursacht die Krankheit eine Myositis der Brustmuskulatur, wenn das Muskelgerüst so schwach ist, dass es die Wirbelsäule nicht stützen kann, und manchmal fällt es dem Patienten sogar schwer, die einfachsten Selbstpflegefähigkeiten auszuführen.

Oft kommt es zu einer Radikulitis der Brust aufgrund einer Schädigung der Nervenwurzeln.

Eine Brustfraktur kann auftreten. Dies kann auf blaue Flecken und Beulen zurückzuführen sein. Und es kann an einem völlig "leeren" Ort entstehen. In diesem Fall sind die Anzeichen einer Brustfraktur die Schwierigkeit und Unfähigkeit, einzuatmen und sich zu bewegen. Wenn eine Fraktur ohne äußeren Einfluss auftritt, sollte dies besonders berücksichtigt werden, da dies als erste Symptome von Krebs und Osteoporose dienen kann. Brustkrebs entwickelt sich unter dem Einfluss vieler Faktoren, aber die wichtigsten sind Vererbung, Stresssituationen, Fettleibigkeit, eine ungünstige Umweltsituation usw.

Sie müssen Ihre Gesundheit genau überwachen und einen aktiven und korrekten Lebensstil ohne schlechte Gewohnheiten führen.

Ernährung

Gesundes Essen gegen Osteochondrose

Die Behandlung der Osteochondrose der Brustwirbelsäule muss von einer ausgewogenen Ernährung begleitet werden. Dadurch kann der Körper alle Nährstoffe aufnehmen, die das Gewebe der Wirbelsäule und des Muskelkorsetts benötigt.

Empfehlungen

Es ist sehr wichtig, das Auftreten der Krankheit zu verhindern. Um dies zu erreichen, reicht es aus, einen gesunden Lebensstil mit der richtigen Ernährung und Ernährung, ausreichenden, aber nicht übermäßigen Belastungen und der Beseitigung von Stresssituationen zu führen.

Wenn die Krankheit bereits erworben wurde, ist es wichtig, die Behandlung so früh wie möglich zu beginnen. Daher lohnt es sich, Ihren Körper mit der gebotenen Aufmerksamkeit zu behandeln, um die ersten Glocken nicht zu verpassen, die auf eine Fehlfunktion der Wirbelsäule hinweisen.

Wenn die Diagnose gestellt wird - Osteochondrose der Brustregion -, sollten alle Empfehlungen des Arztes befolgt und die Behandlung ernst genommen werden.

Es muss daran erinnert werden, dass der Prozess der degenerativen Veränderungen, den die meisten Ärzte für irreversibel halten, für ein qualitativ hochwertiges Leben daher so früh wie möglich gestoppt werden muss.