Cervical Osteochondrose – eine heimtückische Krankheit

Häufig Kopfschmerzen, Schwindel – denken, es ist entweder eine Migräne oder «Wetter». Tut weh im Herzen? Zu nervös. Kribbeln oder Taubheitsgefühl in den Händen – weniger hinter dem Computer zu sitzen, mehr bewegen. Aber die Ursache für diese auf den ersten Blick nicht miteinander verbundene Symptome kann Ihre Wirbelsäule. Genauer gesagt, die oberste seiner Abteilung – Hals.

Hals. Was wissen wir?

Cervical Osteochondrose

Halswirbelsäule – die bewegliche, betroffene Teil der Wirbelsäule, ermöglicht die Neigungen und die Wendungen des Kopfes. Besteht aus 7 wirbeln, zwischen denen sich die elastischen Bandscheiben.Durch Sie sind die Blutgefäße, die «nähren» das Gehirn und versorgen ihn mit Sauerstoff. Die Nervenenden im Zusammenhang mit dem Rückenmark (der innere Teil der Wirbelsäule) werden Impulse, Signale an die anderen Organe des Körpers. Als Ergebnis wird der Körper reibungslos funktioniert. Wenn die Bandscheiben aufgrund von Stoffwechselstörungen deformiert, Sie können perezhat ' die Nerven-oder Blutgefäß – Schmerzen. Gerade Schmerz ist das wichtigste Anzeichen einer solchen Krankheit wie Osteochondrose der Halswirbelsäule.

Wie gefährlich zervikalen Osteochondrose

  • Osteochondrose der Halswirbelsäule gilt als eine der gefährlichsten Krankheiten. Aufgrund der Tatsache, dass die Halswirbel sehr nahe sind beieinander, Sie bei der geringsten Belastung auftreten Quetschungen von Nervenwurzeln und Blutgefäße. Gestörte Hirndurchblutung. Als Ergebnis der Kopf-Schmerzen, bis zu Migräne. Bei der fortgeschrittenen Form kann auftreten Ischämie des Gehirns oder Rückenmarks, sogar Schlaganfall.
  • Herz-Kreislauf-System kann auch in Gefahr sein. Hoher oder niedriger Blutdruck, Schmerzen im Bereich des Herzens sind nicht immer herzpathologie. Sie können jahrelang «abschießen» der Druck, beobachtet werden beim Kardiologen, und der Grund für einen solchen Beschwerden kann eine zervikale Osteochondrose.
  • Wegen der Kompression der Nervenenden leiden kann hören, sehen und sogar Koordination.

Symptome der Osteochondrose des Halses:

  • Schmerzen. Dies kann leichte Schmerzen im Halsbereich, insbesondere bei Kurvenfahrten oder nach dem Schlaf. Wenn zervikalen Osteochondrose Schmerzen können «geben» Stunde in den Hinterkopf, die Schultern. Neigen Sie den Kopf nach vorne kann auch auftreten, Schmerzen unter dem Schulterblatt. Kopfschmerzen und Migräne auch nicht selten bei dieser Krankheit.
  • Taubheit. Missempfindungen, Kribbeln oder Taubheitsgefühl im Bereich der Hände, Schulter, Schulterblätter, Hals. Knirschen im Hals beim drehen des Kopfes.
  • Lärm und Klingeln in den Ohren. Mögliche Verschlechterung der Hörfähigkeit.
  • Übelkeit, Luftmangel.Beobachtet Atembeschwerden,unmöglich zu atmen, das führt zu Sauerstoffmangel des Körpers.
  • Sehbehinderung.Reduzierte Sehschärfe, verschwommene, «Fliegen» vor den Augen.
  • Die Instabilität des Blutdrucks.Hoher oder niedriger Blutdruck. Schwindel.

Interessante Tatsache.Mehr als 80% der Bevölkerung Klagen über Schmerzen im Nacken und 30% Kopfschmerzen verbunden mit Osteochondrose.

Ursachen von Gebärmutterhalskrebs degenerative Bandscheibenerkrankungen

Osteochondrose, insbesondere Osteochondrose der Hals, heute jung geworden. Weniger bewegen wir uns — mehr Probleme schaffen Wirbelsäule. Wenn früher mit diesem Problem konfrontiert sind ältere Menschen, heute 20-30-jährigen Patienten, was klagt über Schmerzen im Rücken und Nacken des Arztes nicht überrascht sein.

Die häufigsten Ursachen:

  • Bewegungsmangel
  • Bewegungsmangel
  • Übergewicht, Stoffwechselstörungen
  • Schlechte Gewohnheiten: Alkohol, Rauchen
  • Falsche Traum: falsch ausgewählte Kissen und Matratze
  • Druck auf den Hals, die sich mit einer langen zwangsstellung des Körpers
  • Verletzungen

Behandlung von zervikalen Osteochondrose

Die ersten Manifestationen der Osteochondrose der Hals ist leicht zu verwechseln mit der banalen Erkältung oder Müdigkeit: schwere im Kopf, Kopfschmerzen, Beschwerden beim drehen des Halses. Symptome, die beschweren sich viele, aber nicht viel Verdacht über die wahre Diagnose – Osteochondrose der Halswirbelsäule. Aber die Tatsache und die Krankheit ist heimtückisch: es ist leicht fortschreitet, sondern in fortgeschrittenen Fällen ist die Behandlung lange und teuer.

Die Symptome der Krankheit direkt verbunden sind oder mit Einklemmung der Nervenwurzeln des Rückenmarks, entweder mit Druckgefühl Blutgefäße oder des Rückenmarks. Das erste, was Sie brauchen, um einen Spezialisten aufzusuchen, anstatt sich selbst zu behandeln.Für eine korrekte Diagnose kann Ihr Arzt verschreiben zusätzliche Methoden der Untersuchung, einschließlich Röntgenaufnahmen, MRT, CT.

In den frühen Stadien, wird es genug, Manualtherapie, Heilgymnastik. Diese so genannte, sanfte Therapie.

Injektionen, die Ernennung von Drogen

Entzündungsprozess Neurotransmitter (Stoffe, die in großen Mengen gebildet Entzündungen) kann die Schädigung der Nervenfasern, was zu Beschwerden und Schmerzen im Nackenbereich. In der adjuvanten Therapie ist es wichtig, nicht nur Schmerzsyndrom zu entfernen, Entzündungsprozess, sondern auch die Voraussetzungen für die Regeneration von geschädigten Geweben, einschließlich Nerven. Für die Ausführung dieser Prozesse Zubereitungen mit Vitaminen der Gruppe B. Vitamine B1 – verbessern die Versorgung von Nervengewebe, wieder Ihre normale Empfindlichkeit, Vitamin B6 verbessert die Funktion des Nervensystems im Allgemeinen, hat eine stärkende Wirkung. Es gibt wasserlösliche und Giraud-lösliche Formen von Vitamin B1. Die Wirkung benfotiamine (Giro-Löslichen Form) ist 5-10 mal höher als die Wirkung von Thiamin (wasserlösliche Form). Wegen der analgetischen Wirkung diese Vitamine als «neuen Analgetika». Bei der Behandlung von degenerativen Bandscheibenerkrankungen können die ärzte empfehlen Vitamine der Gruppe B wie in Form von Injektionen oder in Form von Tabletten.

Bei der Ermittlung der Bandscheibenvorfälle in der Halswirbelsäule, protrusion müssen, um eine Operation zurückgreifen. Was ist wichtig? Nach dem Ende des Grundkurses der Behandlung die Pflege Ihrer Wirbelsäule – Ziel Nummer 1. Richtige Bewegung, Ernährung, gymnastik müssen Ihren ständigen Begleitern.